Tipps vom Fachmann

Die Jahreszeit wechselt wieder. Es ist länger dunkel, es wird immer kälter und der erste Bodenfrost setzt ein.
Soll der Garten auch im Frühjahr wieder Freude machen und zur Erholung dienen, wird es Zeit ihn Winterfest zu machen.

Was brauche ich um meinen Garten Winterfest zu machen?

  • Rindenmulch
  • Laub
  • Jutesäcke /Vlies
  • Stroh
  • Naturfaserseil
  • Planen / Schutzhüllen
  • Maschinenöl / Universalöl
  • Ggf. Eisfreihalter/ Sauerstoffstein
  • Ggf. Laubnetz
  • Schubkarre
  • Gartenschere / Stoffschere
  • Arbeitshandschuhe
  • Bürste / Schwamm
  • Kescher / Teichreiniger
  • Leinen- und Baumwolltücher

Tipps für Pflanzen

Die kälteempfindlichen Pflanzen wie Palmen oder Rosen sollten zusammen gebunden und mit einem Vliesstoff oder einem Jutesack umwickelt werden. Auch Gräser sollten zusammen gebunden werden, achten Sie jedoch darauf dass die getrockneten Halme nicht abgeschnitten werden da diese einen Frostschutz bieten.
Kälteempfindliche Pflanzen oder Pflanzen mit kälteempfindlichen Wurzeln hilft es, wenn diese mit Laub, Rindenmulch, Stroh, oder zusätzlicher Erde bedeckt. Blumenzwiebeln wir Gladiolen, Dahlien etc. sollten ausgegraben und in einem kühlen, dunklen und trockenen Raum (z.B. im Keller) gelagert werden. Stauden, die Sie im Herbst schneiden möchten, sollten Sie nicht zu tief zurück schneiden, da die Pflanzen sonst erfrieren können.
Auch bei Kübelpflanzen sollten Sie einiges beachten. Da Sie sicherlich nicht alle Kübelpflanzen nach drinnen holen können und möchten, weil sie z.B. zu groß oder zu schwer sind, müssen Sie diese dick einpacken. Die Krone der Pflanze sollte mit Vlies umwickelt werden, legen Sie Reisig um den Stamm, den Topf umwickeln Sie mit einem Leinensack und Stellen anschließend die Pflanze auf eine Styroporplatte damit keine Kälte von unten an die Wurzeln kommt.

Tipps für den Gartenteich

Auch bei Ihrem geblieben Gartenteich sollten Sie einiges beachten.
Sollten Sie einen flachen Teich haben, müssen die Fische ein geeignetes Winterquartier beziehen. Empfindliche Pflanzen sollten in passend große Behälter (Eimer oder Kübel) mit Wasser gefüllt in eine Frostfrei und kühle Umgebung gelagert werden. Ebenfalls sollten Sie die Pumpe aus dem Teich nehmen, diese Reinigen und bis zum Frühjahr z.B. im Keller lagern.
Die Pflanzen am Ufer sollten ca. 10 cm über der Wasseroberfläche abgeschnitten werden, so dienen sie weiter dem Gasaustauch im Teich. Laub sollte grundsätzlich aus dem Teich entfernt werden, so können Sie die Bildung von Schlamm vorbeugen. Laub können Sie auch mit einem Kescher abschöpfen. Achten Sie jedoch drauf das Sie ggf. noch Fische im Teich haben die Sie nicht stören sollten. Alternativ gibt es Laubnetze die man über den Teich spannen kann die das Laub abfangen. Sollten Sie die Fische im Teich lassen (vorausgesetzt der Teich ist Tief genug) sollten Sie überlegen ob Sie einen Eisfreihalter und /oder einen Sauerstoffstein installieren. So gewähren Sie das die Fische genügen Sauerstoffe bekommen.
Machen Sie niemals den Fehler und hacken das Eis auf. So können die Fische verletzt werden oder Sie schwimmen an die Oberfläche und frieren im Eis fest.

Sachen die man oft vergisst

Pavillons, Sonnensegel aber auch die Spielgeräte und Gartenmöbel werden häufig vergessen. Diese sollten sie ebenfalls in ein Winterquartier stellen oder mit geeigneten Schutzhüllen oder Planen abdecken. So werden sie vor der Witterung geschützt und sie Behalten länger Freude an Ihren Sachen.
Rasensprenger, Gießkannen oder Wasserfäßer sollten Sie entleeren damit diese nicht durch das gefrieren platzen. Auch die zusätzliche Wasserpumpe sollte abgeklemmt werden. Die Wasserzufuhr für Zapfstellen im Außenbereich sollten abgestellt werden jedoch ist es wichtig das der Hahn im Außenbereich offen gelassen wird.
Auch das Werkzeug wird häufig außer Acht gelassen. Räumen Sie den Geräteschuppen auf, reinigen Sie Ihr Werkzeug mithilfe der Gebrauchsanweisung und führen Sie evtl. die nötigen Reparaturen aus. Auch etwas Öl kann meisten nicht schaden. So können Sie im Frühjahr direkt wieder loslegen.

Haben Sie alles beachtet werden Sie im Frühjahr wieder große Freude an den ersten Frühjahrsboten haben und mit großen Spaß an die nächste Gartenphase gehen.